Ältere Beschäftigte als Innovationsexperten
bei der Bewältigung des Unplanbaren

Publikationen

Publikationen aktuell

Heidling, Eckhard; Kahlenberg, Vera; Ludwig, Bernhard; Neumer, Judith (2015):
Ältere Beschäftigte als Innovationsexperten.
In: Langhoff, T. et al. (Hrsg.): Innovationskompetenz im demografischen Wandel. Springer Gabler, Wiesbaden, S. 165-197.
Ältere Beschäftigte als Innovationsexperten

Fahrion, Jens (2015):
Fabrikplanung und demografischer Wandel am Beispiel der Firma Fahrion Engineering GmbH & Co.KG.
In: Langhoff, T. et al. (Hrsg.): Innovationskompetenz im demografischen Wandel. Springer Gabler, Wiesbaden, S. 154-164.
Fabrikplanung und demografischer Wandel am Beispiel der Firma Fahrion Engineering GmbH & Co.KG

Jungtäubl, M.; Ludwig, B. (2015):
IBU Wirtschaftlichkeitsbetrachtung. Universität Augsburg.
Wirtschaftliche Effekte durch die Innovationsfähigkeit älterer Beschäftigter

Heidling, E.; Ludwig, B.; Kahlenberg, V.; Neumer, J. (2015a):
Innovationspotenziale qualifizierter älterer Beschäftigter.
In: Jeschke, S. et al. (Hrsg.): Exploring Demographics. Springer Spektrum, Wiesbaden, S. 427-436.
Innovationspotenziale qualifizierter älterer Beschäftigter

Fahrion, J. (2015a):
Good Practice: Demografiesensible Unternehmensgestaltung und -strukturierung am Beispiel der Fahrion Engineering GmbH & Co.KG.
In: Jeschke, S. et al. (Hrsg.): Exploring Demographics. Springer Spektrum, Wiesbaden, S. 131-136.
Good Practice: Demografiesensible Unternehmensgestaltung und -strukturierung am Beispiel der Fahrion Engineering GmbH & Co. KG

Schreitmüller, S. (2015):
Der aktuelle Demografiediskurs und die Auswirkungen auf personalpolitische Herausforderungen. Augsburg.
Der aktuelle Demografiediskurs und die Auswirkungen auf personalpolitische Herausforderungen

Kahlenberg, V. (2015):
Erfahrungsgeleitet-subjektivierendes Handeln als Innovationskompetenz älterer Ingenieure. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hg.), Bericht zum 61. Arbeitswissenschaftlichen Kongress vom 25. – 27. Februar 2015 am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). GfA-Press, Dortmund.
Erfahrungsgeleitet-subjektivierendes Handeln als Innovationskompetenz älterer Ingenieure

Porschen-Hueck, S.; Heidling, E.; Neumer, J. (2014):
Interaktionsbasierte Beurteilung im Arbeitsprozess erworbener Kompetenzen.
In: BWP (Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis), 5/2014, S. 34-37.
Interaktionsbasierte Beurteilung im Arbeitsprozess erworbener Kompetenzen

Fahrion, J. (2014):
Anerkennung informeller Kompetenzen älterer Beschäftigter.
In: BWP (Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis), 5/2014, S. 38-40.
Anerkennung informeller Kompetenzen älterer Beschäftigter

Heidling, E.; Kahlenberg, V.; Ludwig, B.; Neumer, J. (2014):
Innovationspotenziale älterer Beschäftigter.
In: GfA (Hrsg.): Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft.
GfA-Press, Dortmund, S. 635-637.
Innovationspotenziale älterer Beschäftigter

Fahrion, J. (2013):
Demografieorientierte Fabrikplanung.
In: Jeschke, S. (Hrsg.): Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel.
Campus Verlag, Frankfurt am Main, S. 43-50.
Demografieorientierte Fabrikplanung


Das Verbundprojekt IBU knüpft bei seinen Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkten an Vorarbeiten des ISF München und der Universität Augsburg, Extraordinariat für Soziökonomie der Arbeits- und Berufswelt, an. Eine kleine Auswahl findet sich unter den themenbezogenen Publikationen.

Themenbezogene Publikationen

Artikel

Böhle, F. (2010): Erfahrungswissen und subjektivierendes Handeln – verborgene Seiten professionellen Handelns. In: S. Busse; S. Ehmer (Hrsg.): Wissen wir, was wir tun? Beraterisches Handeln in Supervision und Coaching, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, S. 36-54.

Böhle, F. (2009): Erfahrungswissen – Wissen durch objektivierendes und subjektivierendes Handeln. In: A. Bolder; R. Dobischat (Hrsg.): Eigen-Sinn und Widerstand. Kritische Beiträge zum Kompetenzentwicklungsdiskurs, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 70-88.

Heidling, E. (2011): Strategische Netzwerke. Kooperation und Interaktion in asymmetrisch strukturierten Unternehmensnetzwerken. In: J. Weyer (Hrsg.): Soziale Netzwerke. Konzepte und Methoden der sozialwissenschaftlichen Netzwerkforschung, Oldenbourg, München, S. 135-165.

Meil, P.; Heidling, E. (2010): Der Dienstleistungskreislauf – Neue Organisations-und Kompetenzanforderungen entlang der Prozesskette. In: E. Heidling; F. Böhle; T. Habler (Hrsg.): Produktion mit Dienstleistung. Integration als Zukunftschance, Hampp, München/Mering, S. 135-156.

Bücher

Böhle, F.; Bürgermeister, M.; Porschen, S. (Hrsg.) (2012): Innovation durch Management des Informellen. Künstlerisch, erfahrungsgeleitet, spielerisch, Springer Gabler, Berlin/Heidelberg.

Böhle, F.; Busch, S. (Hrsg.) (2012): Management von Ungewissheit, Transcript, Bielefeld.

Böhle, F.; Pfeiffer, S.; Sevsay-Tegethoff, N. (Hrsg.) (2004): Die Bewältigung des Unplanbaren. Fachübergreifendes erfahrungsgeleitetes Arbeiten und Lernen, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden.

Meil, P. (ed.) (2009): Challenges for Europe under value chain restructuring, Katolieke Universiteit Leuven, Leuven.